• Friedenskirche Hamborn



    Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen,
    da bin ich mitten unter ihnen.

  • Ev. Kindergarten Hamborn



    Ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus.

  • Friedenskirche Hamborn



    Der Herr wird dir seinen Engel mitschicken und deine Reise gelingen lassen.

Keine Gottesdienste und Veranstaltungen im Mai

„Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.“ (Apostelgeschichte 2,42)

Die Gemeinschaft, die wir Christen so dringend brauchen, ist aktuell nur schwer denkbar.

Strenge Hygieneauflagen. Einlasskontrollen. Mindestabstände. Verzicht auf Gemeindegesang. Kein Abendmahl. Taufen mit Mund-Nasenschutz und Handschuhen. Die Liste der Auflagen, unter denen Gottesdienste theoretisch möglich wären, ist lang.

Für uns als Evangelische Kirchengemeinde Hamborn geht so Wesentliches verloren, das zu einer feierlichen und entspannten Atmosphäre eines Gottesdienstes beiträgt. Er sollte ein Ort sein, der sich in manchem vom Alltag abhebt und die Nähe Gottes aber eben auch von Mitmenschen spürbar werden lässt.

Aus diesem Grund hat sich unser Presbyterium dazu entschlossen im Monat Mai auf die Feier von Gottesdiensten zu verzichten. Nicht davon betroffen sind Bestattungen, die wir weiterhin gemäß den örtlichen Auflagen durchführen werden.

Unabhängig von eventuellen Lockerungen der Regierung und Kommune verzichten wir weiterhin auf die Durchführung von Veranstaltungen, die Treffen von Gruppen und Kreisen und den Konfirmanden-unterricht im Monat Mai.

Unsere Kirchengemeinde folgt damit auch einer Empfehlung von Herrn Superintendenten Armin Schneider vom 24. April 2020:„Die aktuelle außergewöhnliche Krisenzeit, die mit oder ohne Erleichterungen noch lange andauern wird, zwingt uns in vielen Bereichen zu restriktiven Maßnahmen, die wir als evangelische Kirche normalerweise nicht gewohnt sind. Wir leben aber nicht im Normalzustand. Deshalb wiederhole ich zum Schluss noch einmal den obersten Grundsatz, dass alles, was wir tun und lassen, dem Ziel untergeordnet sein muss, Leben und Gesundheit zu schützen. Das Schlimmste, was uns und unserer Kirche passieren kann, wäre, wenn von unseren Veranstaltungen neue Ansteckungswellen ausgingen.“

Bleiben Sie von Gott behütet, der Quelle unseres Lebens und all unserer Hoffnung ist!

#WirBleibenZuhause

Bestattungen in Corona-Zeiten

Zeremonien im engsten Familienkreis sind auf den evangelischen Friedhöfen möglich

Angesichts der Corona-Pandemie sind derzeit alle Veranstaltungen im Stadtgebiet untersagt, und es gilt das Kontaktverbot; d.h. auch z.B.: Gottesdienste können nicht wie gewohnt gefeiert werden. Da Trauerfeiern mit einem Gottesdienst gleichzusetzen sind, sind auch diese laut Allgemeinverfügung untersagt.

Auf den fünf evangelischen Friedhöfen, die es auf dem Gebiet des Evangelischen Kirchenkreises Duisburgs gibt, können daher keine Trauerfeiern in Friedhofskapellen und Trauerhalten durchgeführt werden. Stattdessen gibt es - ohne vorherigen Trauerzug - am offenen Grab eine Zeremonie im engsten Familienkreis. Dafür müssen jedoch die erforderlichen Vorkehrungen zur Hygiene und die Gewährleistung eines Mindestabstandes von 1,5 m eingehalten werden.

Coronavirus - Update

Die Ausbreitung des Coronavirus hat auch Auswirkungen auf unser Gemeindeleben.

Die Stadt Duisburg untersagt per Allgemeinverfügung ab Sonntag, 15. März 2020, bis einschließlich 19. April 2020 jegliche Veranstaltung im Duisburger Stadtgebiet. Die Bundesregierung hat am 15. April beschlossen, dass die bereits bestehenden Kontaktbeschränkungen mindestens noch bis 3. Mai gelten. Das Verbot von Veranstaltungen gilt auch für Gottesdienste und sonstige Veranstaltungen von Religionsgemeinschaften. Daher dürfen auch in den Gemeinden und Einrichtungen des Evangelischen Kirchenkreises keine Gottesdienste mehr gefeiert werden!

Unser Kindergarten (abgesehen von der Notbetreuung) und die Friedenskirche bleiben von daher bis einschließlich mindestens 3. Mai geschlossen.

Seelsorge: Pfarrerin Elke Banz und Pfarrer Jens Dallmann sind selbstverständlich für Sie weiterhin erreichbar und haben ein offenes Ohr für alle menschlichen Belange.

Die diesjährige Konfirmation ist abgesagt worden und findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Taufen werden voraussichtlich wieder am 30. Mai und 21. Juni stattfinden.

In alle Lebenslagen und besonders in Krisenzeiten sei uns allen das Wort des Apostel Paulus ins Herz geschrieben: ""Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet." (Römer 12,12)

Friedenskirche Hamborn

Vorsitzender des Presbyteriums

Ev. Kindergarten Hamborn

Ev. Friedhof Hamborn